Fahrradanhänger DIREKT - Kinderanhänger, Lastenanhänger, Hundeanhänger
Unser Service
Anmeldung
eMail:
Passwort:
  Ihr Konto      Passwort vergessen?
 
KONTAKT Hotline: 07961 / 969869-600
PRODUKTSUCHE


Testbericht Fahrradanhänger

Natürlich möchten Sie sich als Eltern vor dem Kauf eines Fahrradanhänger bzw. Kinderanhänger über die Qualität der angebotenen Anhänger "neutral" informieren. Hierfür veröffentlichen Institutionen wie die Stiftung Warentest, der ADAC, ÖKO-TEST sowie diverse Rad Magazine Ihre Testberichte.

Wir als Spezialist für Fahrradanhänger möchten an dieser Stelle vorab auf einige Gesichtspunkte hinweisen, welche für Sie bei der Bewertung und Interpretation entsprechender Tests und Testberichte wichtig sind.

1. Wie alt ist der Test?
Leider werden Fahrradanhänger und im speziellen Kinderanhänger nur in realtiv großen Zeitabständen getestet. Z.B. hat die Stiftung Warentest nach 7 Jahren den Test aus 05/2003 in 05/2010 nun endlich erneuert.
Da jedoch nahezu jeder Hersteller seine Modelle von Saison zu Saison modifiziert, verbessert oder auch neue Modelle an den Markt bringt ist klar, daß Testberichte nicht älter als 12 bzw. 24 Monate sein sollten!

2. Was wird geprüft?
Bei Kinderfahrradanhängern wird i.d.R. das Fahrverhalten, der Komfort fürs Kind, die Handhabung, die Sicherheit, die Ausstattung und die Standfestigkeit / Haltbarkeit des Anhängers geprüft. In neueren Test´s werden auch Schadstoffbelastung und Crash-Verhalten überprüft.
Als Käufer eines Kinderanhängers sollten Sie die einzelnen Kriterien für Ihre individuellen Anforderungen gewichten.

3. Grenzwerte der Schadstoffbelastung?
Aus aktuellem Anlaß möchten wir hier auch auf das Thema Schadstoffbelastung bei Kinderanhängern eingehen. Im Kinderanhänger Test 05/2010 der Stiftung Warentest wurden fast alle getesteten Anhänger aufgrund von Schadstoffen in textilen Materialien mit dem Gesamturteil "Mangelhaft" abgewertet.
Die Abwertung basiert allein auf dem Nachweis von "PAK" (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) im Schiebegriff und in unterschiedlichen Textilien, u.a. Sitzbezügen und Gurtmaterialien. In den übrigen Stoffklassen wie Weichmacher und Phenolverbindungen haben fast alle Modelle mit "Sehr gut" abgeschnitten.

Sämtliche namhaften Markenhersteller kontrolliert die verwendeten Textilien regelmäßig auf relevante Schadstoffe. Dabei orientieren sich die Hersteller an den Grenzwerten des international bekannten Textilstandards Öko-Tex 100, welcher für Textilien die ständig auf der Haut getragen werden einen Grenzwert von 10 mg/kg PAK vor sieht. Die Stiftung Warentest hat allerdings als Bewertungsmaßstab einen sehr viel niedrigeren Grenzwert von 0,2 mg/kg PAK herangezogen. Dieser gilt für Materialien, welche von Kleinkindern regelmäßig und andauernd in den Mund genommen werden, wie z.B. Schnuller, Sauger oder Beißringe.



Folgende Kriterien für die Auswahl eines Fahrradanhängers sollten Sie beachten:
- stabile Konstruktion
- stabiler Überrollkäfig oder Überrollbügel
- stoßfeste und splitterfeste Materialien
- stabile und sichere Fahrradkupplung
- niedriger Schwerpunkt des Anhängers (Kippgefahr)
- negativer Radsturz (spurstabil)
- große Spurweite (Kippgefahr)
- Räder gegen Hineingreifen geschützt
- sicheres Anschnallsystem
- gute optische Erkennbarkeit (leuchtende Farben und Wimpel)
- Beleuchtung
- verkehrstüchtiges Fahrrad mit gutem Bremssystem
- defensive Fahrweise!


Für weitere Info´s und Fragen zu Test von Kinderanhängern stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

 

Sie haben noch keine Artikel
in Ihrem Warenkorb.